•  
  •  

Abschiedsworte von Teilnehmerinnen


"Ich nehme deine Ausbildung als eine Grossmuttter war, die mich führt".

"Mich bestärkt deine Ausbildung in meinem Sein."

"Du hast uns reich beschenkt mit deiner Sorgfalt, mit deiner Kreativität, mit deiner Tiefe zum Thema und zum Leben, mit deiner konsequenten EinzigARTigkeit und deinem Vorbild-Sein in der Ritualgestaltung."

"In deinen Angebote finde ich in meine weibliche Energie."

image-7777344-IMG_6268.w640.JPG
Hauswurz bei der Jurte
Wenn ich von Sabine’s Mutterland nach Hause komme fühle ich mich immer so wohl genährt. Ich verbinde mich mit meiner FÜLLE und nicht mit meinem Mangel. 
Ich fühle mich bestärkt in meiner Persönlichkeit und weiss: Ich bin völlig in Ordnung, so wie ich bin. Es braucht keine nächste Therapie-Sitzung um diesen oder jenen Mangel noch aufzuheben/zu lösen. Es fliesst weiter und das Leben zeigt sich in neuen oder wiederkehrenden Facetten. 
Danke für deinen wunderbaren Raum! Danke für deine wunderbare Arbeit! Ich komme wieder."
K.A. aus Zürich
"Wow, Sabine, bereits im ersten Jahr nach deiner Ausbildung durfte ich Hochzeiten und eine Kindersegnung gestalten. Noch kann ich nicht davon leben.... mein Teilzeit-Broterwerbsjob habe ich immer noch ... doch ich trage jetzt die Gewissheit in mir, ich bin auf meinem Weg. Das lässt meinen Mut wachsen."

"Hier kann ich bei mir selbst ankommen und ich erlebe Erfahrungen, was es bedeutet, bei mir selbst zu Hause zu sein."

"An diesem Ort wird wahrlich heilsam am Heiligen gearbeitet. Mit "Heiligen" meine ich das Leben."

image-7777401-IMG_6290.w640.JPG
Amethyst- und Urmütter Kreis
"Ehrlich gesagt, konnte ich mir unter Mutterland überhaupt nichts vorstellen. Klar der Begriff Vaterstaat war mir vertraut. Doch jetzt, nach drei Tagen Traumzeit spüre ich, dass Mutterland mir viel näher liegt. Wagen wir Frauen wieder das Leben und werden wir zu Friedensträgerinnen zwischen Frau und Mann".

"Ich bin so dankbar, um diese Ausbildung. Ich habe viel innere Klarheit und Stärke durch die matrifokale Spiritualität als Frau erfahren. Diese Kraft fliesst nun in meine Professionalisierung als Therapeutin und in meine  Ritualgestaltung."

"Deine freie Art uns auszubilden zeigt sich immer mehr in meiner Arbeit. Stell dir vor du, hättest uns eng und mit klaren Vorgaben in die Rituale geschickt, wie könnten wir da frei auf die Menschen eingehen und sie auf ihrem Weg unterstützen. Ich habe gelernt, sorgfältig planen, Worte wählen und dann wieder loslassen..."

image-7777410-IMG_6303.w640.JPG
Das Leben feiern

"Während der Ausbildung vermisste ich ab und zu die Rollenspiele. Jetzt, wo ich selber in die Praxis finde, spüre ich dein Anliegen, keine Rollenspiele während den Impulstagen anzubieten. So blieb und bleibe ich zu jeder Zeit frei und vor allem offen für mein Gegenüber."

"Deine Ausbildung ist sehr wertvoll und hat Speck am Knochen."

"Immer mehr spüre ich das Bedürfnis, andere an diesem grossen Wissen teilhaben zu lassen."

"Alle unsere Aktivitäten berührten uns immer in unserem Kern".

"Schon in der ersten Stunden der Ausbildung war es, als ob ein Vorhang sich endlich lüftete. Da ging es darum, in die eigene Schatzkammer abzusteigen. Dabei sich selber zu beobachten, ohne zu bewerten, eine respektvolle Art der Wahrnehmung sich selber gegenüber zu pflegen, die ich bisher noch nie so klar erfahren hatte. Die Los-Lösung vom Verstand. Diese neue Qualität der Selbstbetrachtung offenbarte mir Wesentliches .... - und das war der Sonnenaufgang eines neuen Bewusstseins. "


"Ich fühlte mich sehr wohl in der Kleingruppe und schätzte es sehr, dass wir einander wirklich kennenlernten, mit allen Auf und Ab's."

"Beeindruckt hat mich deine Begabung uns auf individuelle Weise zu fördern und rechtzeitig zu fordern, sodass wir immer in BeWEGung blieben. Ich habe im wahrsten Sinne bei dir erfahren dürfen, was es heisst, der WEG ist das Ziel."

"Ich schätze deine Art sehr und spüre immer wieder, dass du uns echt auf unserem Weg begleitest. Weisst du das ist deine Gabe. Viele andere Kursleiter oder Therapeuten stellen sich auf einen Sockel und Frau kann so das Ideal fast nicht erreichen. Du bist anders, das habe ich in den letzen Tagen fest gespürt. Bei mir läuft innerlich sehr viel. Deine Gabe ist es uns anzuleiten in totaler Freiheit und Eigenverantwortung. Das ist für mich neu..."


"Am Meisten überzeugte mich, dass immer der Praxis-Transfer gemacht wurde. Ich lernte wirklich ein Handwerk".

"Deine ruhige Stimme mit dem rhythmischen Klangbild mag ich sehr! Sie zeugt von einer Person, die gut geerdet ist und mit dem rhythmsichen universellen Klangbild verbunden ist."

"Deine grosse Erfahrung hat mich immer wieder aufs Neue angeregt und motiviert, selber in die Praxis zu finden".


"Die Schultage waren immer sehr gut vorbereitet. Das ganze Jahr war geplant, aber trotzdem hast du Raum gelassen für Veränderungen, für Neues."

"Ich empfand die Vermittlung als gute Mischung zwischen Theorie und Selbsterfahrung."

"Nebst deiner Fähigkeit uns freiheitlich das Eigene finden zu lassen, bewundere ich deine gelebte Freiheit und dein Eigenes. Du bist mir wahrlich zum Vorbild geworden."

"Seit dem Besuch deiner Ausbildung lebe ich bewusster und habe Rituale in meinen Alltag eingebaut".


"Meine Persönlichkeit und meinen Zugang zur Kreativität, Spiritualität wurde gestärkt, was sich in meinem Alltag und in meiner Lebenshaltung auswirkt".

"Ich bin sehr froh, dass ich mich auf den Weg gemacht habe".

"Dieses Wissen sollte an jeder Schule unterrichtet werden."


"Ich wusste gar nicht, wie lustvoll und sinnlich lernen sein kann!"

"Durch die Beschäftigung mit all diesen schönen Wahr-Themen hat sich meine Wahrnehmung sensibilisiert, was sich wiederum auf meine Handlungen im Alltag auswirkt. Ich wurde gelassener und friedvoller. Im Job habe ich die Rolle des Vermittlers übernommen."

"Höhere Sensibilität und Wahrnehmungsfähigkeit in der Natur."


"Während diesem Ausbildungsjahr fand ich immer mehr den Mut, zu mir zu stehen und mich abzugrenzen, wenn etwas für mich nicht (mehr) stimmte."

"Ich wurde wirklich schöpferisch tätig! Das hätte ich mir nie zugetraut."

"Zu Anbeginn war es eine grosse Herausforderung für mich, mit deiner freien Art und deinem selbstbestimmtem Wesen umzugehen. Bis ich kapiert hatte, dass ich einzig in Freiheit und Selbstbestimmung zu mir selbst zurückfinden kann. Diese zweite Geburt meines wahren ICHs war schmerzhaft. Dank deinem liebevollen Da-Sein war diese Entwicklung überhaupt möglich. Dafür bin ich dir ewig dankbar."

"Diese Ausbildung wirft die Frage auf: "Wer bin ich?"

"Ich weiss jetzt viel bewusster, in welchem Element ich mich zu Hause fühle und welche Elemente mir eher fremd sind".